Die besten Sommerreifen für unseren i30N?

Aktualisiert: Mai 4

Hallo liebe N-Gemeinde!


Die Reifen sind ja in gewisser Weise die Schuhe unserer Autos. Weshalb für mich persönlich ein guter Reifen essentiell ist. Ich fahre mittlerweile den zweiten Satz Reifen und werde mit euch meine Erfahrungen teilen.

Ich empfehle euch hier auch keine 0815 Reifen sondern "absichtlich" nur sportliche Reifen. Der Reifen ist der einzige Kontaktpunkt zur Straße und sowohl für Fahrspaß als auch Sicherheit verantwortlich. Daher finde ich sollte man beim Reifen keineswegs sparen. Es gibt Reifen in den Dimensionen 235/35 R19 für 80€ oder weniger, jedoch ist das meiner Meinung nach "Perlen vor die Säue geworfen". Der i30N ist ein sportliches Fahrzeug und kann enorm viel Fahrspaß bereiten, jedoch benötigt man dazu auch einen entsprechenden Reifen. Daher ist für mich der Reifen das letzte woran ich sparen würde. Auch aus Sicherheitsgründen ist der Reifen einer wichtigsten Einflüsse, die wir bzgl. unserer Sicherheit haben können. Im folgenden findet ihr also eine kleine Übersicht an sportlichen Reifen, die ihr Geld wirklich Wert sind und dem N genüge tun!

Pirelli PZero mit HN Kennung - Die Serienbereifung


Dieser Reifen ist der Standardreifen für den i30N und "speziell" für den i30N durch das HN Kürzel gekennzeichnet. HN steht in diesem Zusammenhang nicht für Heilbronn, sondern für Hyundai. An sich ist der Reifen auch sehr angenehm zu fahren, weder super sportlich noch super komfortabel. Ein guter Allrounder, mit dem wahrscheinlich die meisten der i30N Käufer und Fahrer zufrieden sein werden. Wenn man jedoch ein wenig schneller unterwegs ist, oder den Reifen gar auf Trackdays oder Touristenfahrten auf die Nordschleife ausführt, kommt dieser sehr schnell an seine Grenzen. Der Reifen fängt schnell an zu schmieren wenn er Temperatur aufbaut, außerdem ist die Seitenwand des Pirellis vergleichsweise weich, wodurch man den Reifen schnell überfährt, gut zu erkennen wenn ihr auf der Reifenflanke Abnutzungserscheinungen habt. Wenn man dann einen recht sportlichen Fahrstil hat, hat man das Problem, dass der Reifen auch relativ schnell abbaut und nicht sehr lange hält. Es gibt viele, die nach 10.000 km die Reifen vorne wechseln mussten. Bei mir war der Verschleiß bis zum einem Reifenschaden zwar hoch, aber noch im Rahmen. Es kommt einfach auf das Streckenprofil und den Fahrstil an. Größter Bonuspunkt für den Pirelli ist, dass er im "kalten" Zustand recht gut funktioniert und auch keine Probleme mit Aquaplaning hat. Der Preis von ca. 120-130€ ist im Mittelfeld anzusiedeln, daher würde ich persönlich den Pirelli nichtmehr kaufen und lieber ein paar Euro mehr auf den Tisch legen für einen sportlichen Goodyear oder Michelin. Wer jedoch nur 2 neue Vorderreifen braucht, kann sich guten Gewissens die PZeros bestellen! Hier der Link zum Pirelli:*


Goodyear Eagle F1 SuperSport - Mein Favorit


Dieser Sportreifen von Goodyear wurde erst 2019 auf den Markt gebracht und ist daher technisch auf dem neusten Stand. Ich bin durch ein Testvideo von TyreReviews auf diesen Reifen gekommen da der gegen den Platzhirsch, den Michelin Pilot Sport 4S mithalten konnte und im Nassen sogar Vorteile hatte. Ich verlinke euch das entsprechende Video hier, dann könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen. Nun zum Reifen selbst, es handelt sich um einen Performance Reifen und das spürt und sieht man sofort. Das Profil ist sportlich, mit wenig Negativanteil, die Seitenwände sind steifer und die Mischung des Reifens selbst ist für mehr Temperatur ausgelegt. Sofort positiv aufgefallen ist mir das auch beim Fahren. Das Fahrwerk war etwas härter durch den Reifen, jedoch ohne unangenehm zu werden. Beim ersten Beschleunigen merkte ich dann sofort, der Reifen benötigt Temperatur um zu funktionieren. Wenn er diese Temperatur jedoch erreicht funktioniert er unfassbar gut. Mit Temperatur meine ich jedoch in dem Fall eine normale Temperatur wie man sie im Straßenverkehr locker erreicht. Ihr braucht keine Rennstrecke um den Reifen ins richtige Temperaturfenster zu bekommen. Gleichzeitig fühlt sich der Reifen auch auf dem Trackday wohl, da er auch bei größerer Belastung nicht anfängt zu überhitzen. Verglichen mit dem Michelin PS4S finde ich den Goodyear etwas sportlicher und spitzer, er macht einfach mehr Spaß zu fahren. Auch wenn der Michelin vielleicht die bessere Rundenzeit rauskitzelt, hat man mit dem Goodyear mehr Spaß beim fahren. Das deckt sich auch mit den Aussagen in diesem Video. Auch der Verschleiß ist bisher positiv und nicht negativ aufgefallen. Das Einzige was ich als "Negativ" an dem Reifen aussetzen kann ist, dass er im Vergleich zum Pirelli deutlich breiter ist und ein "echter" 235er Reifen ist. Dadurch kann es für den ein oder anderen enger werden, wenn man mit dem Reifen, Federn oder Felgen eintragen lassen muss.

Für mich ist der Goodyear einer der Besten High Performance Sommerreifen für den i30N und vor allem zu einem fairen Preis erhältlich. Da ich auch keine negativen Erfahrungen gemacht habe bin ich sehr begeistert von diesem Reifen und kann ihn jedem empfehlen der sein N auch gerne sportlicher fährt und vielleicht einmal eine Runde auf der Nordschleife drehen möchte. Mit einem Preis von circa 150€ ist der Goodyear preislichen im oberen Mittelfeld einzuordnen, für mich aber trotzdem ein fairer Preis!


Hier der Link zum Reifen:

Michelin Pilot Sport 4S - Der Platzhirsch


Der Michelin ist der bekannteste Performance Reifen und auch die Referenz in Sachen Sportlichkeit für die Straße. Der Reifen hat so gut wie keine Schwächen, für mich ist er nur im Vergleich zum Goodyear etwas komfortabler ohne jedoch an Sportlichkeit zu verlieren. Die große Stärke des Michelins ist natürlich seine Performance, er ist die Referenz und das merkt man auch beim fahren. Ein Kommentar eines N Fahrers mit den Michelin PS4S war: "Wenn der Michelin Grip bekommt, dann packt der zu wie ein Leopard die Antilope" und ich denke das sagt schon alles. Ein sehr guter Reifen im Premiumsegment der kaum bis keine Nachteile mit sich bringt. Wie der Goodyear baut der Reifen recht stark auf und ist deutlich breiter als der Pirelli in 235, für alle die H&R fahren ist hier ein 225er Reifen wahrscheinlich passend. Das einzige Manko beim Michelin ist der Preis, denn der Michelin ist einer der teuersten Reifen für den i30N und kostet circa 160-170€. Wen diesen Preis nicht stört und wer die Referenz im Performance Segment fahren möchte der ist genau richtig beim Michelin Pilot Sport 4S.


Link zum Michelin PS4S:


Nexen N Fera Sport - gut & günstig


Der Nexen N Fera Sport trägt nicht nur das N im Namen, sondern ist auch ein super Reifen und das zu einem guten Preis. Den Reifen selbst gefahren bin ich leider noch nicht, kenne jedoch viele, die von dem Reifen auf einem Golf GTI schwärmen. Auch nur positives hört man von denjenigen, die den Nexen schon auf ihrem N fahren. Wer beim Reifen etwas Geld sparen möchte und weniger auf einer Rennstrecke fährt ist hier sehr gut aufgehoben. Auch bei diversen Reifentests schneidet der Nexen N Fera Sport durchweg gut ab, für einen Preis von circa 110€ ist er der günstigste, der von mir genannten Reifen. Vor allem im Nassen hat der Nexen oftmals einen Vorteil gegenüber den anderen von mir genannten Reifen sportlicher ausgelegten Reifen.


Link zum Nexen N Fera Sport:

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick liefern und meine Erfahrungen mit dem Goodyear Eagle F1 SuperSport teilen. Ich bin voll überzeugt von dem Reifen und würde ihn immer wieder kaufen! In der Kommentarsektion könnt ihr gerne eure Erfahrungen mit euren Sommerreifen teilen und so anderen N Fahrern bei der Reifenwahl helfen. Liebe Grüße

RoN

2,045 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram
Website abonnieren!