top of page

Öl Catchtank Anleitung! Günstig, einfach und effektiv!

Aktualisiert: 21. Mai 2020

Hallo,


heute geht es um den Einbau eines Öl Catchtanks im i30N. Diese kleine Modifikation kann euch einiges an Ärger ersparen und kommt einem Wellnessprogramm für den Motor gleich. Für alle die sich jetzt fragen was genau ein Öl Catchtank macht und wie er funktioniert, erkläre ich dies in folgendem Abschnitt kurz.


Funktion eines Öl Catchtanks


Grundsätzlich kommt die Problematik von Öl in der Verbrennung von der Kurbelwellenentlüftung. Die Kurbelwellenentlüftung sorgt dafür, dass Luft, welche bei der Explosion des Luft-Treibstoff-Gemischs an den Kolbendichtringen vorbei kommt und in das Kurbelwellengehäuse gelangt, auch wieder dort hinauskommt. Diese Problematik ist bei Turbomotoren aufgrund des Ladedrucks natürlich stärker als es bei Saugmotoren der Fall ist.

Da nun die Luft aus der Kurbelwellenentlüftung stark mit Öl kontaminiert ist, kann man diese aus umweltschutztechnischen Gründen nicht ohne weiteres aus dem Motor heraus leiten. Daher wird bei den meisten Motoren die Luft wieder in die Ansaugbrücke geführt, wo sie dann zusammen mit dem Öl verbrennt werden kann. Grundsätzlich spricht da auch nichts dagegen, bringt aber doch einige Nachteile mit sich, bspw. eine geringere Klopffestigkeit durch das Öl, sowie eine stärkere Verkokung der Ventile. Sicher kennt ihr alle Bilder von unfassbar stark verkokten Motoren und manche tanken daher auch nur Benzin mit reinigenden Additiven darin. Jedoch ist es besser, die Ursache zu bekämpfen statt die Symptome. Und genau hier kommt der Catchtank ins Spiel.


Der Catchtank wird zwischen Kurbelwellenentlüftung und Ansaugbrücke gesteckt und hilft so den Großteil des Öls aus der Luft aufzunehmen. Hier gibt es unterschiedliche Systeme und Anbieter auf dem Markt; ich jedoch bin mit meiner Variante, mit einem Bronzefilter sehr zufrieden. Der einzige Nachteil den ihr nun noch habt ist, dass euer Öl nun nichtmehr verbrannt wird, sondern im Catchtank gesammelt wird. Wenn dieser voll ist muss er natürlich geleert werden, was bei Öl etwas aufwendiger ist. Jedoch hoffe ich sehr, dass jeder, der/die den Catchtank verbaut auch daran denkt, das Öl korrekt zu entsorgen. Allzu oft muss das ja nicht geschehen und die meisten Ölsammelstellen sind nicht allzu weit weg. Also tut uns und vor allem der Umwelt den gefallen und schüttet das Öl nicht in die Kanalisation oder Küchenspüle und werft es auch nicht in einer Flasche gesammelt in den Müll! Wenn du nun auch unbedingt einen Öl Catchtank an deinem i30N verbauen möchtest dann kommt hier eine einfache und "Low-Budget" Anleitung.

Hier findet ihr noch einen externen Link mit Erklärung oder schaut euch das Video von Engineering Explained an!


Was wird für den Einbau des Öl Catchtanks benötigt?


Öl Catchtank




Schlauch in 14mm



Schlauch in 10mm


Bitte 10mm auswählen!


Schlauchschellen 16-25mm (4Stück, 10 sind enthalten)


Kabelbinder und Werkzeug sind auch nötig sowie ein Teppichmesser.


* Bei den Produktlinks handelt es sich um Affiliate-Links. Die Links dienen der Orientierung und dem schnelleren finden der Produkte. Des Weiteren wird beim Verkauf des Produkts eine Provision an mich ausgezahlt, für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten.



Einbauanleitung


Entfernen der originalen Schläuche


Zuerst, muss die Motorabdeckung entfernt werden, diese müsst ihr einfach wegziehen. Der originale Schlauch befindet sich mittig auf dem Motorblock, hierzu müsst ihr mit einer Zange die beiden Schellen lösen und könnte dann den Schlauch entfernen.


Zwischen den beiden Anschlüssen müsst ihr nun den Catchtank einbauen, dazu schiebt ihr eine Schlauchschelle über das Ende des 10mm Schlauches und schiebt diesen über den oberen Schlauchanschluss des Inlets und befestigt diesen. Achtet darauf die Schelle so auszurichten, dass ihr noch gut an die Schelle zum Festziehen und lösen drankommt. Ihr könnt vor dem Festziehen der Schelle darauf achten, wie der Schlauch sich biegt und diese Biegung nutzen, um den Schlauch später einfacher zu verlegen. Dasselbe tut ihr nun beim unteren Anschluss des Outlets und schließt hier den 14mm Schlauch an. Habt ihr beide Schläuche nun angeschlossen könnt ihr euch um den Catchtank kümmern.



Catchtank vorbereiten


Entnehmt zuerst die mitgelieferten Schrauben und Dichtbänder aus dem Catchtank, falls ihr das nicht schon getan habt. Entfernt beide Schlauchanschlüssen und nehmt das mitgelieferte Schlauchdichtband (weiß) und legt es um die Gewinde der Tüllen herum. Nun könnt ihr die Schlauchtüllen wieder in das Gewinde drehen und habt das Gewinde optimal abgedichtet. Ich hatte das anfangs nicht gemacht und mir kam dort dann Öl herausgelaufen.

Nun habt ihr den Catchtank zum Einbau vorbereitet. Sucht euch anschließend eine geeignete Stelle zum Befestigen. Bei mir war es beim Wischwassertank, da hier ausreichend Platz ist und man stabile Befestigungspunkte hat.


Catchtank einbauen


Zuerst könnt ihr die Schläuche etwas kürzen, am besten gelingt das mit einem scharfen Messer, Scheren eignen sich weniger gut. Passt jedoch auf, dass ihr noch genug Schlauch übrig habt um die Bewegungen des Motors, Catchtanks und eventuelle Änderungen eures Einbauortes kompensieren könnt. Daher lieber zu lang abschneiden und nochmal kürzen als zu kurz!

Schiebt nun jeweils eine Schelle über die Schläuche und befestigt diese am Catchtank. Achtet auf die Beschriftung des Catchtanks für IN und OUT. In den IN Anschluss gehört der 9mm Schlauch und in den OUT Anschluss der 14mm Schlauch. Nun zieht die Schellen fest, achtet auch hier darauf die Biegung des Schlauches zu eurem Vorteil zu nutzen.



Befestigt nun den Catchtank an einem geeigneten Punkt im Motorraum, ich habe den Catchtank provisorisch mit Kabelbindern befestigt was jedoch erstaunlich sicher hält bisher. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem geeigneten schwarzen Winkel zum Befestigen an einer der Verschraubungen bei den Scheinwerfern, jedoch noch in keinem Baumarkt fündig geworden. Falls sich hier was tut und ich eine Lösung finde aktualisiere ich den Beitrag.

Zuletzt könnt ihr die Schläuche noch schön verlegen und mit Kabelbindern festziehen. Gebt dann die Motorabdeckung wieder auf den Motor und ihr seid fertig!



Kleines Fazit nach 800km


Nach dem Einbau bin ich direkt eine längere Strecke gefahren, circa 800km und konnte danach direkt den Inhalt des Catchtanks begutachten. Hier war ich doch sehr überrascht wie viel Öl sich auf so einer kurzen Strecke angesammelt hat, vor allem wenn man bedenkt, dass im Schlauch auch noch Öl zurückbleibt. Wirklich etwas aufgefallen am Motorlauf etc. ist mir jedoch nicht. Mitfahrer haben von einem ruhigeren Lauf gesprochen, was ich für mich nicht feststellen konnte. Ich bin jedoch auch zur Zeit des Umbaus 102 Oktan gefahren, was eventuell eine Rolle spielt. Ich denke, dass man das Öl daher alle 5000-10.000km entsorgen muss. Sobald ich es das erste Mal entsorge, werde ich dazu auch eine kleine Anleitung für euch erstellen.



Ich hoffe sehr euch hat dieser Beitrag gefallen. Ich muss ehrlich sagen, dass der Catchtank bisher eine meiner besten Investitionen in das Auto war. Für circa 50€ bekommt ihr alles was ihr braucht und erspart eurem Motor einiges an Öl, welches zu Verschmutzungen führt!


Wenn ihr immer auf dem laufenden bleiben wollt folgt mir gerne auf Instagram @i30Ntipps ! Bei Fragen einfach auf Instagram schreiben oder gerne eine Mail an i30ntipps@gmail.com.


Bis bald

RoN



UPDATE MÄRZ 2020


Ich habe über Fasching meinen Catchtank ausgebaut und entleert und konnte dabei feststellen, dass sehr viel Flüssigkeit im Catchtank vorhanden war. Jedoch ist das kein Grund in Panik zu geraten, die Erklärung ist recht simpel. Durch die kalten Außentemperaturen im Winter sammelt sich Kondenswasser im Tank an, welches sich mit dem Öl vermischt und dadurch mehr Flüssigkeit im Tank landet. Das heißt für die Zukunft, dass ich im Winter den Catchtank öfter reinigen werde um einen vollen Tank zu vermeiden. Nach 8000km nachzuschauen war dann im Winter vielleicht doch zu optimistisch, wobei die Menge immer vom Fahrprofil abhängig ist. Außerdem habe ich gesehen dass viel Schmutzpartikel im Catchtank zu finden waren, woher diese stammen bin ich mir nicht sicher. Im Verdacht habe ich den Bronzefilter der kleine Partikel verliert. Eine Gefahr sehe ich dadurch jedoch nicht, da die Teile zu schwer sind um aus dem Catchtank in den Motor zu gelangen. Wer möchte kann den Bronzefilter auch einfach ausbauen. Anbei noch ein paar Bilder vom Inhalt des Tanks.


13.083 Ansichten29 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

29 Kommentare


Hallo!

Habe gerade die Anleitung gelesen und würde empfehlen, die Schläuche nicht zu verwenden, die verlinkt sind. Diese sind laut Artikelbeschreibung nicht für Öl geignet, und bei dieser Anwendung ist ja zu erwarten, dass sich der Öldampf an der Schlauchinnenseite absetzt und somit über die Zeit das Material beschädigt.

Gruß

Simon

Gefällt mir
Antwort an

Hallo Ron,

die Größen sind ja die gleichen, du hast ja den Innendurchmesser angegeben. Meist sind Ölschläuche etwas dicker (Wandstärke), aber von den Kosten her eigentlich gleich wie deine verlinkten, wenn nicht sogar billiger.

Gruß

Simon

Gefällt mir

Philipp Schädlich
Philipp Schädlich
24. Aug. 2021

Hi habe seit 2000km den OCT vorne am Scheinwerfer wie Aardi. Bisher habe ich aber nur einen leichten hellen Ölfilm im Tank. Verschraubungen sind alle Dicht. Liegts am Sommer oder verdampft das bei langen Strecken wieder zu stark? Wie schaut es bei euch im Sommer aus?

Gefällt mir
Philipp Schädlich
Philipp Schädlich
26. Aug. 2021
Antwort an

Na dann bin ich ja nicht der einzige 🙈🤣, dann war das bei mir wohl bisher zu zahm und zu wenig Ladedruck. Andererseits bin ich jetzt froh das ich nicht so oft rein schauen muss. Dann warte ich mal den Herbst ab. Danke für eure Kommentare 😉

Gefällt mir

Hallo Ron ich wollte das jetzt mal in Angriff nehmen.Den ersten Tank den du vorschlägst gibt es nicht mehr unter deinem Link der 2. hat 2 Anschlüsse mit 10mm geht das auch weil ja Schläuche mit 14mm und 10mm erklärt werden.Würde mich über eine Antwort freuen.

Mach weiter so 👍 Gruß

Gefällt mir
Ron Binder
Ron Binder
17. Apr. 2021
Antwort an

Hallo! Der die unterschiedlichen Schlauchgrößen ergeben sich aus dem Anschluss am Motor, nicht am Catchtank. Daher passt das so! Am Catchtank bekommt man auch die 14mm problemlos befestigt:) LG

Gefällt mir

Florian
Florian
21. Jan. 2021

Danke dir schonmal!

Die untere Ablassschraube habe ich in der Tat noch nicht mit Teflonband gedichtet. Die beiden Anschlüsse schon. Ich habe aber auch den großen O-Ring des Tanks etwas in Verdacht. Der ist gefühlt etwas zu groß und man muss schon aufpassen, dass man den an seine Stelle bekommt beim Zuschrauben. An dem großen Gewinde ist aber schwierig mit Teflonband zu hantieren.

Gefällt mir

Ron Binder
Ron Binder
21. Jan. 2021

Servus! Auf dem System liegt schon Druck daher ist es wichtig dass der Tank dicht hält. Bei mir war das am Anfang auch so weil ich die untere Schraube nicht mit dem Telfonband abgedichtet hatte. Wichtig ist jedes Gewinde extra mit dem Teflonband abzudichten. Ich hoffe das beseitigt das Problem der Gestank bleibt aber ein wenig und ist etwas hartnäckig am besten den Motorraum reinigen. LG Ron

Gefällt mir
bottom of page