Gruppenzwang Flexrohr für den i30N

Aktualisiert: vor 21 Stunden

Hallo zusammen,


nach einer etwas längeren Pause gibt es nun wieder was von mir. Diesmal wird ordentlich geschraubt und das Flexrohr von Gruppenzwang eingebaut und getestet. Viel Spaß beim Lesen! Das Flexrohr von Gruppenzwang kostet 229€ und ist hier bestellbar. Die 70 mm Variante ist für die allermeisten Anwendungen ausreichend. Wenn ihr jedoch über 350 PS fahren wollt, könnt ihr euch Gedanken machen das größere Flexrohr in Verbindung mit der größeren Downpipe zu verbauen.

Das Upgrade Flexrohr bietet den Vorteil, durchgängig den 70 mm Durchmesser zu halten und nicht wie beim Serienteil eine Engstelle von ca. 60 mm Innendurchmesser zu haben. Durch diese Engstelle wird der Abgasstrom verlangsamt und der Abgasgegendruck steigt an. Dadurch fällt es dem Turbolader schwerer das Abgas loszuwerden und er leidet im oberen Drehzahlbereich etwas. Da schafft das Flexrohr nun Abhilfe, indem es den Abgasgegendruck verringert und im oberen Drehzahlbereich etwas mehr Leistung generiert. Dies ist nicht nur auf dem Prüfstand spürbar, sondern ist mir auch beim Fahren positiv aufgefallen. Die Leistung an sich ist nicht spürbar, jedoch merkt man, dass der Motor obenrum drehfreudiger ist und sich leichter tut. Vorher hatte man immer das Gefühl als quält man den Motor oberhalb von 5500 U/min.


Einbau


Der Einbau des Flexrohres gestaltet sich einfacher als vorerst gedacht, jedoch ist eine Hebebühne oder Grube Pflicht da ihr unter dem Auto arbeiten müsst. Außerdem braucht ihr geeignetes Werkzeug vor allem eine Steckschlüssel-Set mit ausreichender Verlängerung. Außerdem ist ein Rostlöser und/oder WD40 je nach alter des Fahrzeugs Pflicht!

Lasst das Fahrzeug abkühlen, bevor ihr euch an die Arbeit macht. Das Flexrohr wird sehr schnell äußerst warm, daher solltet ihr, wenn das Fahrzeug vorher gefahren wurde es ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Somit wird es euch die Arbeit erleichtern. Eine zusätzliche Empfehlung von mir sind Handschuhe, diese waren für mich äußerst nützlich. 1. Zuerst müsst ihr das Silber Hitzeschutzblech, welches vor dem Flexrohr sitzt und am Achsträger verbaut ist entfernen. Dazu löst ihr die 3 Muttern und nehmt es ab.

2. Nun könnt ihr das originale Flexrohr ausbauen, dazu nehmt ihr eine 19er Nuss und löst die Muttern am Flexrohr. Dieses sitzt zwischen Downpipe und OPF bzw. Mittelschalldämpfer. Löst die beiden Muttern die ihr direkt erreichen könnt und legt sie beiseite. Als Tipp, wenn sich die Schrauben nicht lösen lassen, empfehle ich euch einen Rostlöser oder WD40 zur Hilfe. Dann könnt ihr diese Seite des Flexrohres schon von der Abgasanlage trennen. Achtet darauf, die Dichtscheiben auszubauen und beiseitezulegen.

3. Die nächsten beiden Muttern, die ihr lösen müsst sind schwer zu erreichen. Diese sitzen direkt bei der Downpipe und können nur mit Verlängerungen erreicht werden. Ich selbst habe folgendes Set-Up benutzt und es hat super funktioniert. Man muss nur etwas Geduld haben bis man die Nuss richtig auf der Mutter sitzen hat. Auch hier waren Rostlöser und WD40 meine Retter.

4. Habt ihr die Schrauben gelöst, könnt ihr das Flexrohr aus den Gummihalterungen lösen. Dazu empfehle ich ordentlich WD40 zu verwenden und sie mithilfe eines Schraubenziehers über die Halterung am Flexrohr zu drücken. Das hat bei mir super funktioniert und ist deutlich einfacher gewesen als die Gummis am Endschalldämpfer zu lösen. 5. Der Einbau des neuen Flexrohres erfolgt in umgekehrter Reihenfolge: Flexrohr einsetzen und an der Downpipe verschrauben und anschließend mit den vorher ausgebauten Dichtungsringen an der OPF Seite verschrauben. Falls ihr die Dichtungen verliert oder diese kaputt sind ist das kein Grund zur Sorge. Es funktioniert auch ohne Dichtung ganz normal.

7. Zum Schluss noch das Ganze in die Gummihalterungen einsetzen und fertig ist der Einbau. Vergesst nicht, das, am Anfang entfernte Blech wieder zu montieren. Einfach ansetzen und die 3 Muttern anschrauben.


Hier ein paar Impressionen vom fertigen Ergebnis und ein vergleich zwischen Gruppenzwang Flexrohr und Serienteil.

Der Einbau dauerte bei mir circa 50 Minuten, jedoch war ich auch ordentlich mit Dokumentieren und Bilder machen beschäftigt. Ich denke, je nach Fähigkeiten des Schraubers ist der Einbau problemlos in ca. 30 Minuten zu bewerkstelligen. Außerdem ist der Umbau auch für Leute geeignet, die bisher nicht so viel Erfahrung im Schrauben haben. Wenn du deine Felgen selber wechseln kannst, dann sollte das hier ebenfalls kein Problem sein, vorausgesetzt du hast eine Grube oder Hebebühne zur Verfügung. Alle die weder eine Hebebühne, noch eine Grube zur Verfugung haben, können sich überlegen eine Hebebühne zu mieten. Dies ist in den meisten größeren Städten bei Mietwerkstätten möglich. Ansonsten ist der Einbau beim Fachmann ebenso empfehlenswert, denn durch die kurze Arbeitszeit dürften es preislich auch nicht zu hohe Kosten werden.


Testbericht


Ich selbst habe gleich beim Starten gemerkt, dass das Fahrzeug etwas lauter ist, bzw. anders klingt. Der Ton ist nun kraftvoller was ihm sehr gut steht. Ob es auch in dB gemessen lauter ist mag ich zu bezweifeln, denn es ändert sich nur die Klangfarbe. Beim Fahren war ich dann absolut begeistert, gerade aufgrund meiner Leistungssteigerung habe ich im oberen Drehzahlbereich immer wieder gespürt, dass der Abgasgegendruck zu hoch ist und sich das Auto etwas quält. Dies ist durch das Flexrohr eindeutig besser geworden und ich bin schon gespannt was passiert, wenn man eine Downpipe verbaut.


Für alle, die sich überlegen etwas am Fahrzeug zu machen kann ich das Flexrohr nur empfehlen, denn es ist nicht teuer und bringt einen ordentlichen Effekt. Aus meiner Sicht handelt es sich beim Flexrohr um eine der sinnvollsten Tuningmaßnahmen, da sie auch einfach wieder rückgebaut werden kann.


Wer sich nun dafür entscheidet ein Flexrohr zu kaufen der kann dies unter folgendem Link kaufen:

https://www.gruppenzwang.net/shop/hyundai/

Mit dem Gutscheincode "i30NTipps" sparst du 10€ auf deine Bestellung bei Gruppenzwang! Falls du weitere Fragen hast schreib mir gerne eine Mail an i30ntipps@gmail.com oder kontaktiere mich auf Instagram @i30Ntipps.

Gruß RoN

2,827 Ansichten2 Kommentare
  • Facebook
  • Instagram
Website abonnieren!