Schaltsackeinfassung ausbauen & lackieren

Hallo liebe Nthusiasten,


heute möchte ich euch eine kleine Anleitung geben, wie man die Schaltsackeinfassung ausbaut und lackiert. Ich selbst habe Schwarz gewählt, aber wie immer ist es Geschmacksache und muss zu eurem Innenraum passen. Wie es am Ende ausschaut, seht ihr an dem unteren Bild. Mir persönlich gefällt es so viel besser als davor. Ich würde euch empfehlen, das Ganze direkt zusammen mit dem Hyundai Lenkrademblem zu machen, da ihr dann beides in einem lackieren könnt. Falls ihr diesen Beitrag noch nicht kennt hier der Link dazu.

Der Ausbau dauert 10 Minuten und ist kinderleicht: Das Einzige ist das Lackieren, was ein bisschen dauert, da man das Teil vollständig trocknen lassen muss. Das einzige Werkzeug, das ihr hierfür benötigt, ist ein Kreuzschraubenzieher und ein Plastikspachtel zum Aushebeln der Clips. Alternativ könnt ihr auch einen großen Schlitzschraubenzieher verwenden.


Beim Lack würde ich euch diese hier empfehlen:


Anleitung

Zuerst müsst ihr den Schaltsack aus der Einfassung entfernen. Dazu legt ihr am besten den Leerlauf ein. ACHTUNG! Handbremse vorher anziehen! Dann könnt ihr den Schaltsack am Leder einfach greifen und fest dran ziehen. Und dann ist er auch schon draußen. Als Nächstes müsst ihr die Mittelkonsole ausbauen, dazu einfach mit eurem Plastikwerkzeug zwischen Kardantunnel und Mittelkonsole und die Clips aushebeln. Die Clips hier sind sehr stabil, hierbei sollte es also keine Probleme mit kaputten Clips geben. Wenn ihr nun so die Mittelkonsole gelöst habt, schiebt diese über den Schaltknüppel, sodass ihr gut unter die Schaltknaufeinfassung sehen könnt.


Dort seht ihr nun 5 Schrauben, diese Schrauben müssen gelöst und entfernt werden. Bilder von den entsprechenden Schrauben seht ihr hier:

Habt ihr die 5 Schrauben entfernt, müsst ihr nur noch die Einfassung aus der Mittelkonsole entfernen. Hierbei müsst ihr die Clips an der Einfassung lösen. Diese sitzen teilweise sehr fest und lassen sich etwas leichter mithilfe eines Schraubenziehers lösen. Wenn ihr die Einfassung erfolgreich ausgebaut habt, könnt ihr schon zum Lackieren gehen.


Fürs Lackieren nutze ich gerne einen Karton, der groß genug ist und habe dann wie eine kleine windgeschützte Kammer, in der ich die Teile lackieren kann. Bei der Einfassung habe ich nichts weiter vorbereitet, als sie fettfrei zu reinigen. Abschleifen ist meiner Meinung nach hier nicht nötig, da man so gut wie nie in Kontakt mit dem Lack kommt und er somit auch gut halten sollte. Wer es richtig machen möchte, sollte jedoch vorher die Leiste etwas abschleifen, um die Haftung des Lackes zu verbessern.


Lackiert die Einfassung in mehreren Schichten. Ich habe bei mir 4 Schichten Lack genutzt, jedoch ist es wichtig, so lange zu lackieren, bis das Lackbild gleichmäßig ist. Wie lange die Trockenzeiten zwischen den Schichten sein sollen entnehmt ihr am besten direkt von der Dose. Mit 10 min macht ihr aber in der Regel nichts falsch.

Achtet darauf, die Einfassung an allen Seiten gleichmäßig zu lackieren nicht, dass ihr eine unlackierte Stelle am Rand habt. Das Wichtigste ist ausreichend Trockenzeit, daher empfehle ich euch nach dem letzten Lackierschritt, 2 Stunden mit dem Einbau zu warten. Ich habe bei mir den Fehler gemacht es einzubauen, als es zum Anfassen schon trocken genug war. Da ihr aber beim Einbauen auf die Einfassung Druck ausüben müsst, landen spätestens dann Fingerabdrücke im Lack. Der Einbau ist kinderleicht und erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie der Ausbau. Ich bin gespannt, wer sich die Einfassung nun selbst lackiert. Wenn du es machst, kannst du gerne ein Bild auf Instagram posten und mich drauf markieren @i30Ntipps. An alle Schnäppchenjäger! Am Freitag kommt der nächste Beitrag mit den besten Deals zum Black Friday also seid gespannt!


Gruß

RoN


0 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram
Website abonnieren!